Schwangerenvorsorge

Eine Schwangerschaft ist eines der aufregendsten Ereignisse im Leben einer Frau und natürlich auch des werdenden Vaters. Unser Ziel ist es, Sie kompetent durch diese Zeit zu begleiten, damit Sie sich sicher und gut aufgehoben fühlen. In der Schwangerschaft gibt es eine Reihe von Untersuchungen für Sie und Ihr ungeborenes Baby. Mit unserem „Fahrplan durch die Schwangerschaft“ möchten wir Ihnen einen Überblick über alle möglichen Leistungen geben, die zu gegebener Schwangerschaftswoche (SSW) durchgeführt werden können. Bitte bedenken Sie, dass nicht jede Untersuchung für jede werdende Mutter notwendig ist. Wir werden Sie selbstverständlich individuell beraten und die für Ihre Bedürfnisse richtigen und wichtigen Vorsorgeuntersuchungen mit Ihnen besprechen und durchführen. Unterhalb der folgenden Tabelle finden Sie nähere Erläuterungen zu den einzelnen Untersuchungen!

Ihr Fahrplan durch die Schwangerschaft

5.-8. SSWKassenleistungen
  • Feststellung der Schwangerschaft
  • Anlegen des Mutterpasses
  • Schwangerenvorsorge
Zusatzleistungen („IGel“)
Tests zum Ausschluss von:
  • Toxoplasmose
  • Zytomegalie
  • Listeriose
9.-12. SSWKassenleistungen
  • Schwangerenvorsorg
  • Ersttrimester-Ultraschall
  • Zusatzleistungen („IGel“)
  • Nackentransparenzmessung
    (Ausschluss von Trisomie 21, 13 und 18)
  • Harmony-Text
  • 14.-16. SSW Kassenleistungen
    • Schwangerenvorsorge
    Zusatzleistungen („IGel“)
    • Ultraschall
    • Fruchtwasseruntersuchung
    • AFP-Messung
    18.-22. SSWKassenleistungen
    • Schwangerenvorsorge
    • Zweitsemester-Ultraschall
    • Überprüfung der kindlichen Herztöne
    Zusatzleistungen („IGel“)
    • Organ- und Fehlbildungsultraschall
    22.-24. SSW Kassenleistungen
    • Schwangerenvorsorge
    • Überprüfung der kindlichen Herztöne
    Zusatzleistungen („IGel“)
    • Ultraschall
    • 3D/4D-Ultraschall
    26.-28. SSWKassenleistungen
    • Schwangerenvorsorge
    • Überprüfung der kindlichen Herztöne
    Zusatzleistungen („IGel“)
    • Ultraschall
    • Blutzuckertest zum Ausschluss einer Schwangerschaftsdiabetis
    30.-32. SSWKassenleistungen
    • Schwangerenvorsorge
    • Drittsemester-Ultraschall
    • CTG (Herzton-Wehen-Schreibung)
    Zusatzleistungen („IGel“)
    • Ultraschall
    33.-35. SSWKassenleistungen
    • Schwangerenvorsorge
    • CTG (Herzton-Wehen-Schreibung)
    Zusatzleistungen („IGel“)
    • Ultraschall
    36.-40. SSWKassenleistungen
    • wöchentliche Schwangerenvorsorge
    Zusatzleistungen („IGel“)
    • Ultraschall
    • Streptokokkenabstrich

    Nachfolgend möchten wir Ihnen erklären, was genau die einzelnen Vorsorgeuntersuchungen beinhalten.

    Feststellung der Schwangerschaft
    Die Feststellung der Schwangerschaft sollte möglichst bald nach dem Ausbleiben der Periode erfolgen. Dazu führen wir den Kopf des Ultraschallgeräts vaginal ein. Im besonders frühen Stadium der Schwangerschaft wird zunächst nur eine Fruchthöhle erkennbar sein. Aber ca der 6.-7. SSW sind auch die ersten Strukturen des Embryos und evtl. schon der Herzschlag zu erkennen.

    Schwangerenvorsorge
    Im Rhythmus von vier Wochen kommen Sie zur Schwangerenvorsorge in unsere Praxis. Wir prüfen Ihren Urin auf Eiweiß und Zucker, messen Ihren Blutdruck und Ihr Gewicht und im etwas fortgeschrittenen Verlauf der Schwangerschaft messen wir zusätzlich Ihren Bauchumfang.

    In der Schwangerschaft ist für alle Katzenbesitzerinnen der Toxoplasmose-Test zu empfehlen. Unsere Frauenärzte beraten Sie gerne.
    In der Schwangerschaft ist für alle Katzenbesitzerinnen der Toxoplasmose-Test zu empfehlen. Unsere Frauenärzte beraten Sie gerne.

    Test auf Toxoplasmose
    Toxoplasmose ist eine Infektionskrankheit, die durch den Parasiten Toxoplasma übertragen wird. Katzen stellen den Hauptwirt dieses Erregers da, daher raten wir Katzenbesitzern dringend, diesen Test durchzuführen, weil der Erreger auf das Ungeborene übertragbar ist. Frauen, die vor Ihrer Schwangerschaft mit Toxoplasmose in Berührung gekommen sind, sind durch Antikörper geschützt und geben diesen Schutz an ihr Ungeborenes weiter und müssen sich keine weiteren Sorgen machen. Fällt der Test negativ aus und Sie besitzen Katzen, raten wir Ihnen dringend, ausgedehnte Schmuseeinheiten und auch das Reinigen des Katzenklos zu unterlassen, um die Gefahr einer eventuellen Ansteckung zu vermeiden.

    Test auf Zytomegalie
    Der Zytomegalie-Erreger gehört zur Gruppe der Herpes-Viren. Nach eine ersten Ansteckung verbleibt das Visrus lebenslang im Körper. Unter bestimmten Voraussetzungen kommt es immer mal wieder zur sogenannten Reaktivierung des Virus.In der Schwangerschaft kann das Virus auf das ungeborene Kind übertragen werden und schwere Schäden hervorrufen. Die Infektion mit dem Virus ist die häufigste infektiöse Ursache für geistige Behinderung und nicht-erbliche Hörstörungen im Kindesalter.